Archiv der Kategorie: Aktuelles

ACHTerbahn der Gefühle – Öffentliche Abschlusspräsentation des 3. Jahres Grundlagenbildung Theaterpädagogik in Schwäbisch Hall

Regie: Alice Buresova

Das TheaterPädagogikZentrum Baden-Württemberg (TPZ) bietet seit vielen Jahren in Schwäbisch Hall eine vom Bundesverband Theaterpädagogik zertifizierte dreijährige Fortbildung an. Schwerpunkt des 3. Jahres ist die Regiearbeit. Dieses Jahr stellen ACHT werdende Theaterpädagoginnen ihre Arbeit vor. Jede Teilnehmerin ist bei ihrer Produktion Regisseurin, Dramaturgin, Bühnenbildnerin und -technikerin und für die anderen Schauspielerin.

Sie haben sich Orte in der vhs gesucht, die zur ihrer Szene passen. Gemeinsam mit dem Publikum durchwandern wir die Gefühls-Welten, die sie dabei geschaffen haben.

Von und mit: Alice Buresowa, Heidrun Häffner, Theresa Müller, Anna-Carina Pilzecker, Anne-Lisa Röser, Stephanie Rumm, Andrea Schöller und Inge Schmitt, verstärkt durch Anna Bambach als Spielerin.

Kursleitung: Volker Schubert

Weiterlesen

Neu: Grundlagenbildung Theaterpädagogik in Reutlingen

Ab März 2019 bietet das TheaterPädagogikZentrum Baden-Württemberg (TPZ-BW) in Reutlingen wieder eine neue berufsbegleitende Fortbildung an. Diese ist anerkannt vom Bundesverband Theaterpädagogik und als geeignete Lehrerfortbildung vom Kultusministerium BW empfohlen.

Kaum eine Tätigkeit ist so vielfältig wie die einer Theaterpädagogin oder eines Theaterpädagogen. Angefangen von Improvisationsspielen über szenische Arbeit,  Weiterlesen

Spielend Sprechen 2018

Enkidu lebt als Wilder unter den Tieren

Gemeisam besiegen Gilgamesch und Enkidu den Wächter des Zedernwaldes – Humbaba

Gilgamesch und Enkidu treffen aufeinander

Gilgamesch und Enkidu treffen aufeinander

Gilgamesch – Ein Schattentheater

Zum siebten Mal findet in den Pfingstferien das Sprachförder-Camp „Spielend Sprechen“ statt. Gemeinsam mit der LAG Theaterpädagogik und dem Verein dialog e.V. entsteht innerhalb von 10 Tagen eine Aufführung mit Kindern im Alter von 8 – 12 Jahren. Diesmal sind 35 Kinder dabei. Sie alle haben einen Migrationshintergrund. Weiterlesen

BLAUBART – HOFFNUNG DER FRAUEN von Dea Loher

plakat12a3Grundlage des Stücks sind Motive des Märchens Der Blaubart (Original: La barbe bleue) von Charles Perrault von 1697. Der Stoff um den frauenmordenden Blaubart wurde seitdem für zahlreiche Werke, z.B. andere Märchen, Erzählungen, Dramen, Filme, Opern, Illustrationen adaptiert und weiterverarbeitet. Unter anderem gelangte er auch in die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm (nur 1. Auflage von 1812). Perrault selbst griff in seiner Geschichte wiederum unterschiedliche Motive aus volkstümlichen Erzählungen, Legenden und Balladen auf. Weiterlesen